Wie vertragen sich Katze und Sheltie?

Die Körpersprache der Katze ist völlig verschieden von der des Hundes. So bedeutet z.B. ein wedelnder Schwanz bei der Katze höchste Erregung und Gefahr, beim Hund bedeutet das völlige Entspannung und Bereitschaft zum Spielen.
Damit das gut geht, muss der Hunde eine Fremdsprache lernen: kätzisch. Und das klappt besonders gut in der Prägungsphase bis etwa zur 16. Woche. Und dann klappts auch mit der Katze. :-)

Ein paar MaM Familien haben eine oder mehrerer Katzen und bis jetzt gab es keinerlei Probleme.

Zuletzt aktualisiert am 30.12.2014 von Marcus Hoffmann.

Zurück

Einen Kommentar schreiben