R-Wurf - 20.05.16-23.05.16

1.Rüde

R-Wurf
1. bluemerle Rüde

Der kleine Kerl war auf dem besten Weg, ein properes Kerlchen zu werden. Er machte uns anfangs keine Sorgen. Er hatte ein schönes und gleichmäßiges bluemerle. Sein Köpfchen zierte eine kleine Blesse und seinen Nacken ein großer weißer Fleck, der in eine halbseitige Halskrause übergeht.

3 Tage später verschlechterte sich sein Zustand rapide und er verstarb.

2. Rüde

R-Wurf
2. bluemerle Rüde

Ein Ebenbild seiner Mutter. Das merle war außergewöhnlich gleichmäßig. Er hat eine angedeutete Halskrause, genau wie Mama. Da der weiße Strich im Nacken im 90 Grad Winkel auf die nicht ganz durchgezeichnete Halskrause trifft, sieht das wie ein kleiner Blitz aus. Das hatte ihm den Spitznamen Harry Potter eingebracht.

Leider war auch er ein Sorgenkind, da er kontinuierlich abnahm, Obwohl er häufig in Mamas Milchbar einkehrte. Ab dem 2.Tag verschlechterte sich sein Zustand immer mehr. Er trank nicht mehr, hatte Krampfanfälle, jammert. Am dritten Tag erlösten wir ihn von seinem Leiden und ließen ihn einschläfern.

3.Rüde

R-Wurf
Triicolour Rüde

Das kohlrabenschwarze Kerlchen hatte den Spitznamen Rasputin. Sein weißer Fleck im Nacken stach schon deutlich hervor und hätte sicher später einen tollen Kontrast ergeben.

Ab dem 2.Tag verschlechterte sich sein Zustand innerhalb weniger Stunden. Er trank nicht mehr, hatte Krampfanfälle, jammerte. Am dritten Tag erlösten wir auch ihn von seinen Qualen und ließen ihn einschläfern.

Hündin

R-Wurf
Hündin - 1 Tag alt

Sie war ein richtiges winziges Knuffelchen und bekam deshalb den Spitznamen Baby Face. Sie machte uns große Sorgen. Das Trinken klappte nicht so richtig, heute bekam sie schlecht Luft und jammert viel.

Sie war eine richtige kleine Kämpferin mit unbändigen Lebenswillen. Nach zwei Tagen hat sie und wir den Kampf verloren. Sie wäre ein hübsches tricolour Mädchen mit kleiner Blesse und fast kompletter Halskrause geworden.